Inhalt

Pressemitteilungen

Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt des SKFM Mettmann leistet wertvolle Arbeit

Die Bundestagsabgeordnete Michaela Noll besuchte kürzlich die neu ins Leben gerufene Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer e.V. (SKFM) in Mettmann.

Aus ihrer langjährigen Erfahrung im Rahmen der Arbeit der SKFM-Interventionsstelle wurde deutlich, dass es bei den Frauen einen dringenden Beratungsbedarf im Bereich sexualisierter Gewalt gibt. So haben sich Lilo Löffler, Geschäftsführerin SKFM Mettmann e.V., und Eva-Maria Düring, Bereichsleiterin, für die Einsetzung der neuen Fachberatungsstelle stark gemacht, die im Juli dieses Jahres ihre Arbeit aufgenommen hat. "Zuvor mussten wir Frauen aus dem Kreis Mettmann an Beratungsstellen in den umliegenden Großstädten verweisen", erklärt Lilo Löffler. "Wir freuen uns, dass wir unser Angebot für die Frauen im Kreis Mettmann erweitern konnten und Hilfestellung geben können", ergänzt Eva-Maria Düring. Die Beratungsstelle wird aus Landesmitteln finanziert. Beim SKFM finden nicht nur betroffene Frauen Unterstützung, sondern auch Angehörige, PartnerInnen, FreundInnen oder Nachbarn. "Wir müssen das Schweigen über sexualisierte Gewalt überwinden", so Frau Löffler.

Michaela Noll MdB: "Wir benötigen diese Beratungsstellen und Fachleute wie Frau Löffler und Frau Düring, denn die Zahl der betroffenen Frauen ist hoch. Gewalt ist keine Privatsache. Keiner sollte die Augen verschließen. Ich werde mein Netzwerk einspannen, um die Arbeit der SKFM-Fachberatungsstelle bestmöglich zu unterstützen, denn sie leistet wertvolle Arbeit".

Schreiben Sie mir