Inhalt

Pressemitteilungen

Michaela Noll MdB ruft zur Teilnahme an der „Juniorwahl 2017“ auf

Am 24. September 2017 wird der neue Deutsche Bundestag gewählt. Parallel dazu findet die bundesdeutsche "Juniorwahl 2017" statt.

Das vom Deutschen Bundestag in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Bundeszentrale für politische Bildung sowie dem Verein Kumulus e.V. geförderte Schulprojekt umfasst eine unterrichtliche Vorbereitung mit abschließendem Wahlakt in der Woche vor der Bundestagswahl am 24. September 2017. Die Ergebnisverkündung findet am Wahlsonntag statt. Das Konzept richtet sich an alle Schulformen der Sekundarstufen I und II sowie Berufs- und Förderschulen von der Klassenstufe sieben bis dreizehnte. Teilnahmeberechtigt sind sowohl einzelne Schulklassen als auch ganze Schulen.

"Dies ist eine tolle Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung der Bundestagswahlen - als wichtigste Säule unserer parlamentarischen Demokratie - näherzubringen. Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn möglichst viele Schulen aus meinem Wahlkreis an diesem Projekt teilnehmen, um einmal selbst auszuprobieren, wie ein solcher Wahlprozess abläuft", so die CDU-Bundestagsabgeordnete und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Michaela Noll.

Bereits seit 1999 wird das Planspiel bundesweit zu allen Europa-, Landtags- und Bundestagswahlen durchgeführt. Die Schirmherrschaft für die Juniorwahl 2017 hat wieder der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert (CDU), übernommen. Alle weiteren Informationen für Lehrer und Schüler sowie das Anmeldeformular stehen im Internet unter http://www.juniorwahl.de/ zur Verfügung.

Schreiben Sie mir