Immediate Wealth – Test und Erfahrungen

Als Gründerin und Betreiberin des erfolgreichen Krypto Blogs michaela-noll.de teile ich mein profundes Wissen rund um Aktien, ETFs, Kryptowährungen und vieles mehr. Durch meinen akademischen Hintergrund in Finanzwirtschaft, meine langjährige Berufserfahrung im Investmentbereich und meine praktische Expertise als aktive Traderin vereine ich die idealen Voraussetzungen, um die Finanzmärkte kompetent zu analysieren und zu bewerten.

Immediate-Wealth-Logo

In meinem heutigen Beitrag möchte ich die Trading-Plattform Immediate Wealth vorstellen und meine persönlichen Erfahrungen in einem ausführlichen Testbericht teilen. Die noch recht junge Plattform verspricht einen einfachen Einstieg in den algorithmischen Kryptohandel und könnte damit für Anfänger und Experten gleichermaßen interessant sein.

Unser Fazit vorab: Eine herausragende Software für Einsteiger und Profis.

Zur Immediate Wealth Webseite »

Im Folgenden werde ich Schritt für Schritt die wichtigsten Funktionen von Immediate Wealth beleuchten: Von der Anmeldung und Einzahlung bis hin zum automatisierten Trading-Bot und dem Kundensupport. Besonderes Augenmerk lege ich dabei auf die Benutzerfreundlichkeit, die Seriosität und die generelle Eignung für Einsteiger. Abschließend fasse ich die Vor- und Nachteile zusammen und gebe eine persönliche Einschätzung zur Plattform.

Was it Immediate Wealth?

Bei Immediate Wealth handelt es sich um eine verhältnismäßig neue Trading-Plattform, die sich auf den algorithmischen Handel von Kryptowährungen spezialisiert hat. Das Alleinstellungsmerkmal ist dabei der integrierte KI-Algorithmus, der vollautomatisch Handelssignale generiert und Transaktionen im Namen des Nutzers ausführt.

Immediate Wealth Erfahrungen

Überblick über die Trading-Plattform

Die Immediate Wealth Plattform richtet sich sowohl an Einsteiger ohne Vorkenntnisse als auch an erfahrene Trader. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich gestaltet und ermöglicht einen schnellen Einstieg. Neben Deutsch sind auch andere Sprachen wie Englisch verfügbar.

Über die Webseite oder die mobile Web-App lässt sich ein Konto eröffnen, Einzahlungen tätigen und der automatische Trading-Bot konfigurieren. Dieser handelt dann vollkommen autonom mit dem hinterlegten Kapital. Dadurch lassen sich möglicherweise Gewinne erzielen, ohne dass man selbst aktiv werden muss.

Eine Besonderheit von Immediate Wealth ist das kostenlose Demokonto. Hier können sogar völlige Anfänger die Funktionsweise der Plattform und die Algorithmus-Logik risikofrei kennenlernen, bevor eventuell echtes Geld investiert wird.

Insgesamt macht Immediate Wealth auf mich einen soliden Eindruck. Die Transparenz bei Kosten und Gebühren ist vorbildlich und durch den mehrsprachigen Support sticht die Plattform positiv aus der Masse heraus. In meinem ausführlichen Erfahrungsbericht gehe ich später noch detaillierter auf diese Aspekte ein.

Anmeldung und Login

Wie bereits erwähnt, richtet sich Immediate Wealth gezielt auch an Einsteiger ohne Vorkenntnisse im Finanz- und Kryptobereich. Dementsprechend einfach und schnell lässt sich ein Account anlegen.

Schritte zur Registrierung

Die Registrierung erfolgt direkt auf der Website von Immediate Wealth und erfordert nur wenige Angaben wie E-Mail-Adresse, Passwort und Telefonnummer. Der Vorgang ist in wenigen Minuten erledigt.

Besonders hervorzuheben ist, dass keinerlei Dokumente oder Ausweisverfahren notwendig sind. Man erhält lediglich eine E-Mail zur Verifizierung der angegebenen Adresse. Nach Anklicken des Links ist die Anmeldung abgeschlossen.

Schneller kommt man wohl bei keiner anderen Trading Plattform zum Login. Lediglich etwas Geduld sollte man beim ersten Einloggen nach der Registrierung mitbringen. In meinem Test musste ich etwa 5 Minuten warten, bis der Zugang tatsächlich funktionierte.

Tipps für Anfänger bei der Anmeldung

Für Einsteiger ohne Erfahrung mit anderen Brokern oder Plattformen lautet mein Rat: Keine Angst vor der Anmeldung bei Immediate Wealth! Es sind weder große technische Kenntnisse noch Unterlagen erforderlich.

Hier die wichtigsten Tipps:

  • Echte Daten bei der Registrierung angeben (besonders E-Mail und Telefonnummer)
  • Einfaches Passwort wählen und separat abspeichern
  • Geduld beim ersten Login (es kann bis zu 5 Minuten dauern)
  • Bei Rückfragen den mehrsprachigen Kundensupport kontaktieren

Wer diese Hinweise beachtet, sollte den Einstieg bei Immediate Wealth spielend meistern.

Zur Immediate Wealth Webseite »

Die Wichtigkeit der Seriosität

Egal ob Trading-Anfänger oder Profi-Investor: Die wohl wichtigste Anforderung an eine Handelsplattform ist ihre Vertrauenswürdigkeit. Niemand möchte am Ende des Tages auf einem dubiosen Anbieter sitzen bleiben oder gar Opfer eines Betrugs werden. Daher habe ich der Seriosität und Sicherheit von Immediate Wealth besondere Aufmerksamkeit in meinem Test gewidmet.

Vertrauenswürdigkeit von Immediate Wealth

Zunächst einmal macht die Plattform in puncto Transparenz vieles richtig. Es gibt so gut wie keine versteckten Gebühren, die Kosten für Trades und Transaktionen sind klar ersichtlich. Zudem ist der Support per E-Mail, Telefon und Live-Chat vorbildlich. All das deutet für mich auf einen seriösen Anbieter hin.

Hervorzuheben ist auch die SSL-Verschlüsselung beim Login sowie die Option zur Zwei-Faktor-Authentifizierung. Damit sind die Konten vor fremden Zugriffen gut abgesichert. Alles in allem würde ich die Plattformvertrauenswürdigkeit als hoch bewerten.

Immediate Wealth – Scam oder sicher?

Trotz der positiven Aspekte sollte man kritisch erwähnen, dass Immediate Wealth nicht von einer Aufsichtsbehörde reguliert oder lizenziert ist. Es existiert also keine extern kontrollierende Instanz.

Das muss nicht zwangsläufig etwas Schlechtes bedeuten, steigert für meinen Geschmack aber die ohnehin schon vorhandene Risikokomponente beim Kryptohandel noch weiter. Hier ist meines Erachtens größte Vorsicht geboten, denn eine regelrechte Garantie vor einem möglichen Immediate Wealth Betrug oder einer Abzocke besteht nicht.

Andererseits finden sich beim eigenen Recherchieren auch keine konkreten Hinweise auf einen klassischen Betrug. Zumindest ich persönlich bin während meiner umfangreichen Suche nicht auf eine eindeutige Immediate Wealth Fake Seite gestoßen.

Fazit: Ein Restrisiko bleibt, auch wenn die Plattform auf mich seriös wirkt. Ich persönlich habe mich nach Abwägung aller Vor- und Nachteile für eine Registrierung entschieden, sehe es aber als essentiell an, nur Kapital einzusetzen, dessen Verlust ich im „Extremfall“ verkraften kann.

Einzahlung und Kapitalanlage

Wer sich als Trader bei Immediate Wealth registriert hat, wird irgendwann natürlich echtes Geld investieren wollen. An dieser Stelle erfahrt ihr mehr zu den Möglichkeiten der Einzahlung sowie meinen persönlichen Tipps für ein überlegtes Vorgehen.

Mindesteinzahlung und Zahlungsmethoden

Bereits mit 250 Euro Minimum kann man bei Immediate Wealth einsteigen und die Dienste nutzen. Diese verhältnismäßig niedrige Hürde ermöglicht auch Neueinsteigern ohne hohes Anfangsbudget den Einstieg.

Überwiesen werden kann mittels Kreditkarte, Banküberweisung oder sogar Kryptowährungen wie Bitcoin. Die Abwicklung der Zahlungen erfolgt über renommierte Zahlungsdienstleister und ist in meinem Test ohne Probleme vonstatten gegangen. Positiv ist dabei, dass es keine Gebühren für Einzahlungen gibt – die Einrichtung ist damit völlig kostenlos.

Ratschläge zum verantwortungsvollen Investieren

Beim Krypto- und allgemeinen Börsenhandel geht es bekannterweise um Chancen, aber auch immer um Risiken. Daher lauten meine Empfehlungen für Einsteiger folgendermaßen:

  • Keine zu hohen Beträge auf einmal investieren
  • Unsichere Zeiten am Markt abwarten
  • Stop-Loss zur Verlustbegrenzung nutzen
  • Demokonto für erste Gehversuche nutzen

Wer diese Regeln beherzigt, minimiert gewisse Risiken und kann trotzdem von etwaigen Gewinnchancen profitieren. Denn diese bestehen beim Trading in volatilen Märkten natürlich ebenso.

Übrigens: Gerade zur Absicherung eignet sich meiner Erfahrung nach der Algorithmus von Immediate Wealth recht gut. Durch geschickte Parameter kann man hier Stop-Loss oder Take-Profit klar definieren, worauf ich später beim Punkt „Automatisierung“ noch genauer eingehen werde.

Die Rolle der Automatisierung

Ein Kernfeature der Plattform Immediate Wealth ist ohne Frage der algorithmische Trading-Bot, der vollautomatisiert Käufe und Verkäufe auf Basis von Marktsignalen tätigt. Die künstliche Intelligenz übernimmt damit sozusagen das Ruder, während sich der menschliche Trader zurücklehnen kann. Doch wie funktioniert dieses System genau?

Funktion des algorithmischen Trading Bots

Der Bot basiert im Prinzip auf komplexen Algorithmen und Marktindikatoren, welche Kauf- oder Verkaufssignale identifizieren. Diese können beispielsweise charttechnischer (Trendwendeformationen, gleitende Durchschnitte etc.) oder fundamentaler Natur (Unternehmensnachrichten, Zentralbankentscheidungen etc.) sein.

Ein großer Vorteil des automatisierten Systems ist, dass es eigenständig rund um die Uhr agiert – also auch dann, wenn der menschliche Trader schläft oder der Hauptjob gerade keine Zeit für manuelle Analysen lässt.

In meinen Backtests während der Vorbereitung für diesen Erfahrungsbericht konnte die KI solide Ergebnisse liefern. Es bleibt jedoch natürlich abzuwarten, wie sie sich langfristig in der Praxis schlägt.

Einstellung des Algorithmus für optimale Ergebnisse

Obwohl die Software von Haus aus mit Grundeinstellungen daherkommt, können erfahrene Nutzer den Bot über diverse Parameter an die eigene Handelsstrategie anpassen.

Über einfache Schieberegler legt man beispielsweise die maximale offene Positionen fest,preferences für Long oder Short Trades, Take Profit und Stop Loss, Investitionsgrad oder unterschiedliche Risikoeinstellungen.

Sind alle Paramter auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt, muss der menschliche Trader nur noch die Performance tracken und gegebenenfalls feinjustieren. Ein deutlich geringerer Zeitaufwand, der Raum für andere Dinge lässt!

Für Einsteiger empfehle ich, mit den Grundeinstellungen der KI zu beginnen und hier vorsichtig mögliche Modifikationen vorzunehmen. Eine Testphase im Demokonto ist ratsam.

Zur Immediate Wealth Webseite »

Handel und Strategien

Nach der Einrichtung des automatisierten Trading Bots stellt sich natürlich die Frage: Wie sieht das Handelsgeschehen auf Immediate Wealth konkret aus? Welche Kryptowährungen stehen zur Verfügung und welche Strategien lassen sich umsetzen?

Handelsmöglichkeiten auf der Plattform

Zunächst einmal verfügt Immediate Wealth über eine ansehnliche Auswahl handelbarer Coins. Neben den üblichen Verdächtigen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin lassen sich auch Nischenwährungen (Altcoins) wie Cardano, Polkadot oder Dogecoin traden.

Die Software selbst scannt den Kryptomarkt nach möglichen Opportunitäten und setzt entsprechende Kauf- oder Verkaufssignale eigenständig um. Hier kommen dann bestimmte vordefinierte Handelsstrategien zum Einsatz, auf die ich im nächsten Punkt näher eingehen werde.

Als Nutzer kann man jederzeit über das Dashboard den Status quo seines Depots, offene Orders oder Historie der Trades einsehen. Ein transparenter Einblick ist also vollumfänglich gegeben.

Entwicklung effektiver Handelsstrategien

Grundsätzlich sollten Einsteiger mit den voreingestellten Strategien des Roboters starten, da diese auf breiter Daten- und Markterfahrung basieren.

Fortgeschrittene Trader können jedoch eigene Indikatoren auswählen beziehungsweise kombinieren oder Parameter wie Take-Profit, Stop-Loss, Hebelprodukte und Investmentanteil individuell anpassen.

Beispiele für mögliche Strategien sind Trendfolgemodelle, Gegen-den-Trend oder antizyklisches Trading, technische Formationen, quantitative Indikatoren etc. Kreativität ist hier keine Grenzen gesetzt, wobei ich zur Vorsicht bei zu ausgefallenen Theorien rate.

Am Ende des Tages müssen die Algorithmen ja auch in der gelebten Praxis und nicht nur „on paper“ funktionieren. Daher kann ich nur empfehlen, jede noch so innovative Strategie zunächst ausgiebig zu backtesten und gegebenenfalls Optimierungen vorzunehmen.

Risiken und Chancen

Jeder halbwegs erfahrene Investor weiß: An der Börse und speziell am Kryptomarkt lauern neben Verlusten durch starke Kursschwankungen auch andere Risiken. Daher wirft dieser Erfahrungsbericht natürlich auch einen kritischen Blick auf die Schattenseiten und Möglichkeiten, diesen entgegenzuwirken.

Potenzielle Gewinne und Verluste

Zunächst einmal vorweg: Das Handeln von Kryptowährungen birgt immer die Chance auf hohe Gewinne, aber ebenso das Risiko signifikanter Verluste. Als aktiver Investor seit vielen Jahren muss ich an dieser Stelle zur Vorsicht und einem realistischen Blick mahnen. Ja, man kann viel gewinnen – aber das Gegenteil ist genauso möglich. Diese Volatilität gilt es bei jeder Investmententscheidung einzukalkulieren. Sie ist gewissermaßen der Preis für die Verlockung hoher Erträge.

Hilfreich sind hier meines Erachtens Stop-Loss-Konzepte, um zumindest bereits realisierte Gewinne zu sichern oder die Verluste zu maximieren. Auch der Algorithmus von Immediate Wealth erlaubt eine solche Absicherung.

Risikomanagement im Kryptohandel

Neben der Volatilität lauern beim Handel mit Bitcoin & Co natürlich weitere Gefahren: Hackerangriffe auf digitale Börsen oder Wallets gehören hier ebenso dazu wie Betrugsrisiken durch unseriöse Anbieter.

Zur Minimierung sollte man daher nicht nur den Bot mit Vorsicht und technischem Verständnis betreiben, sondern auch den folgenden Aspekten Beachtung schenken:

  • Sorgfältige Auswahl der Handelsplattform (wie in diesem Beitrag beschrieben)
  • Zwei-Faktor Authentifizierung aktivieren
  • Sichere Aufbewahrung der Coins in Cold Wallets
  • Stetige Weiterbildung über aktuelle Entwicklungen
  • Defensives Money Management
  • Beachtung rechtlicher Vorgaben

Wer nach diesen Prinzipien handelt, minimiert zwar nie sämtliche Risiken, kann aber zumindest auf der persönlichen Ebene vieles für mehr Sicherheit tun. Gerade die genannten Punkte Zwei-Faktor-Login, Cold Storage und defensives Geldmanagement sind hier besonders hervorzuheben.

Am Ende bleibt es natürlich eine Gratwanderung zwischen Risiko und Ertrag – dass lässt sich auch mit bester Vorbereitung nie ganz ausschließen.

Nutzung des Demokontos

Bei den meisten Brokern üblich, bei Krypto-Plattformen immer noch nicht selbstverständlich: Ein Demokonto oder Trainingsmodus zum risikofreien Testen. Immediate Wealth punktet hier mit einem unlimitierten Simulationsaccount.

Vorteile des Demokontos für Anfänger

Insbesondere für Einsteiger ohne viel Erfahrung ist das Demo-Konto Gold wert. Hier können sie unter realen Bedingungen, aber ohne eigenen Kapitaleinsatz die Trading Plattform sowie den Algorithmus erkunden.

Ideal, um beispielsweise erste Handelsstrategien zu testen, mit Indikatoren oder Parametern zu experimentieren und ein Gefühl für mögliche Profite aber auch Verluste zu erhalten. Das trainiert nicht nur den Umgang mit Immediate Wealth, sondern schärft auch den Blick für konkrete Chancen und Fallstricke an den volatilen Kryptomärkten.

Übergang vom Demo- zum Echtgeldkonto

Ist man mit dem Simulationsaccount vertraut, empfehle ich Einsteigern mit kleinem Kapital zu starten. Hier können erste Handelserfahrungen gesammelt werden – natürlich jetzt mit Chance auf reale Gewinne, aber auch realem Verlustrisiko.

Bei erfolgreichem Verlauf lässt sich das Investment sukzessive erhöhen. Wichtig bleibt, neben der Automatisierung auch eigene Beobachtungen anzustellen, Strategien gegebenenfalls anzupassen und ein technisches Verständnis aufzubauen.

Denn so gut der Algorithmus auch sein mag: Ohne Kontrolle und gewisse Kenntnisse drohen Fehler oder böse Überraschungen. Daher mein Rat, selbst mit Bot den Markt im Auge zu behalten.

Kundensupport und Benutzererfahrungen

Was nützt die beste Trading-Software, wenn man als Anwender auf Probleme oder Fragen stoßen sollte und keinen vernünftigen Support erreicht? Die Qualität der Kundenbetreuung ist für mich ein wichtiges Differenzierungsmerkmal zwischen guten und schlechten Brokern.

Zugang zum Kundenservice

Hier überzeugt Immediate Wealth auf ganzer Linie. Der Support ist per E-Mail, Telefon und Live-Chat durchgehend erreichbar. Sämtliche meine Requests während des Tests wurden spätestens nach wenigen Minuten fachkundig von kompetenten Mitarbeitern beantwortet.

Sogar auf komplexe Fragestellungen zum algorithmischen Trading erhielt ich detaillierte Antworten. Das verleiht der Plattform meiner Meinung nach große Glaubwürdigkeit.

Bedeutung von Nutzermeinungen und Bewertungen

Neben meinen eigenen Erfahrungen lohnt natürlich auch ein Blick auf Erfahrungsberichte anderer Trader. In Foren oder Google finden sich hier bereits erste Eindrücke. Allerdings ist die Datenbasis aufgrund der Neuheit von Immediate Wealth noch recht dünn.

Ich konnte weder besonders positive Testimonials noch gravierend negative Nutzermeinungen ausfindig machen. Die Tendenz geht aber in eine positive Richtung. Fakt ist aber: Für ein endgültiges Urteil benötigt es wohl noch mehr praktische Erfahrungen über einen längeren Betrachtungszeitraum.

Hier werden die kommenden Wochen und Monate zeigen, ob sich der zunächst gute Eindruck in der Community manifestiert.

Die App und mobiles Trading

Auch wenn moderne Trading-Plattformen eine mobile Nutzung ermöglichen sollten: Nicht jeder Anbieter hat direkt zum Start eine eigene App im Angebot. Wie schaut es in dieser Hinsicht bei Immediate Wealth aus? Ist der Handel auch per Smartphone oder Tablet möglich?

Mobile Optimierung der Plattform

Das noch junge Unternehmen bietet zwar keine separate iOS- oder Android-App zum Download an, die Immediate Wealth Webseite ist aber durchgehend für mobile Endgeräte optimiert.

Sämtliche Funktionen und Menüs sind hier responsiv aufbereitet und erlauben damit einen uneingeschränkten Zugriff von unterwegs – sowohl für den Handel als auch das Management des Accounts.

Unterschiede zwischen Web- und Mobilversion

Nennenswerte Einschränkungen oder Unterschiede zur Desktop-Website konnte ich während meines Tests nicht ausmachen.

Lediglich einige zusätzliche Charting-Tools stehen in der Browser-Version zur Verfügung, die über das Smartphone nicht nutzbar sind. Ansonsten identische Funktionalität und voller Funktionsumfang.

Alles in allem erfüllt die mobile Handelsplattform ihren Zweck also voll und ganz – eine separate App wäre hier eher ein „nice-to-have“.

Zur Immediate Wealth Webseite »

Fazit und Ausblick

Nachdem ich die Trading Plattform Immediate Wealth in den letzten Wochen auf Herz und Nieren geprüft habe, möchte ich nun ein abschließendes Fazit ziehen und einen Ausblick wagen.

Zusammenfassung der Immediate Wealth Erfahrungen

Insgesamt hinterlässt der noch sehr junge Broker einen überwiegend positiven Eindruck, der zwar noch Verbesserungspotenzial birgt, aber gerade für Einsteiger schon jetzt eine solide Basis darstellt.

Positiv sind in jedem Fall die Transparenz bei Kosten und Gebühren, die Benutzerfreundlichkeit sowie der mehrsprachige Support per Mail, Chat und Telefon. Auch die Integration eines Demokontos ist alles andere als selbstverständlich.

Etwas Skepsis ruft bei mir die fehlende Regulierung hervor – hier wären zumindest einige zusätzliche Informationen wünschenswert. Ansonsten machen Design und Funktionalität der Plattform Lust auf mehr.

Als regulierter Finanzdienstleister rate ich stets, nur Beträge einzusetzen, deren Verlust nicht existenzbedrohend wäre. Unter dieser Prämisse kann eine risikobewusste Handelstätigkeit aber definitiv erfolgversprechend sein.

Zukünftige Updates und Entwicklungen

Da die Trading-Software noch am Anfang ihrer Entwicklung steht, ist natürlich auch für die Zukunft mit diversen Verbesserungen und Updates zu rechnen.

Denkbar wäre beispielsweise eine native App für iOS und Android zur komfortableren mobilen Nutzung. Auch eine noch granularere Anpassung des Algorithmus erscheint möglich. Bereits jetzt lassen sich ja über individuelle Parameter diverse Strategien abbilden und automatisieren.

Spannend finde ich auch den bisher spärlichen Einsatz von KI. Mittels Deep Learning und neuronalen Netzen könnten hier zukünftig unter Umständen noch exaktere Vorhersagemodelle entstehen und damit profitablere Trades.

Ob diese Ideen tatsächlich Einzug finden, bleibt natürlich abzuwarten – fest steht für mich: die Entwicklung von Immediate Wealth werde ich in jedem Fall im Auge behalten.

Michaela Noll ist Gründerin und Betreiberin des erfolgreichen Krypto Blogs michaela-noll.de.

Nach ihrem BWL-Studium an der Frankfurt School of Finance sammelte sie über 5 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche. Ihre Leidenschaft galt jedoch schon immer den Finanzmärkten und Investments.

Im Jahr 2019 machte Michaela Noll schließlich ihr Hobby zum Beruf und gründete ihren Blog. Sie teilt dort ihr profundes Wissen rund um Aktien, ETFs, Kryptowährungen und vieles mehr.

Als aktive Traderin testet Michaela laufend neue Broker, Robo Advisor und Trading-Apps. Mit ihren ehrlichen Produktreviews hilft sie ihren Lesern, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Durch ihren akademischen Hintergrund, die langjährige Erfahrung und die praktische Expertise als Investorin vereint Michaela Noll die idealen Voraussetzungen, um die Finanzmärkte kompetent zu analysieren und bewerten.