Michaela Noll, MdB

Besuch beim Jugendamt in Monheim

Michaela Noll mit dem Abteilungsleiter Herrn Haussels und drei weiteren Mitarbeiterinnen
Bildunterschrift (v.l.n.r.): Frau Scholz, Frau Stollenwerk-Blaschek, Herr Haussels, Michaela Noll und Frau Scheckler-Dräger

Kürzlich besuchte die Bundestagsabgeordnete Michaela Noll, ordentliches Mitglied im Familienausschuss des Deutschen Bundestages, das Jugendamt in Monheim am Rhein. Zum Thema Adoptionsvermittlung tauschte sie sich in „Der Hauptstadt für Kinder“ mit dem Abteilungsleiter für den Bereich Kinder, Jugend und Familie, Herrn Friedhelm Haussels, und drei weiteren Mitarbeiterinnen aus.

Tief beeindruckt zeigte sie sich zu erfahren, dass sich eine Monheimer Familie seit 40 Jahren regelmäßig als Bereitschaftspflegefamilie einsetzen lässt. Und sich über einen so langen Zeitraum bereit zeigt, ein Kind zur vorübergehenden Unterbringung aufzunehmen, um sich umfassend und zugewandt darum zu kümmern. „Die eigenen Wünsche und Interessen spontan zurückzustellen, um das Wohl eines -  zunächst ja auch fremden - Kindes sicherzustellen, dies ist beispielgebend! Mögen sich viele Menschen ein Beispiel an solcher Warmherzigkeit nehmen“, erklärte MdB Noll.

Die Vertreter des Jugendamtes Monheim bekräftigten diese Einschätzung und ergänzten, dass sie sehr dankbar seien, wenn sich weitere Familien aus der Stadt als Pflegefamilien zur Verfügung stellen würden.