Michaela Noll, MdB

Corona-Hilfspakete funktionieren

Michaela Noll und Karl Tymister in einer Videokonferenz
Michaela Noll und Karl Tymister in einer Videokonferenz

Karl Tymister, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit und die Bundestagsabgeordnete Michaela Noll sprachen in einer Videokonferenz über hoffnungsvolle Aussichten für die Wirtschaft im Kreis Mettmann.

„Das Maßnahmenpaket der Regierung zur Bewältigung der Corona-Krise wirkt. Natürlich gab es seit dem Frühjahr viele Lerneffekte auf allen Seiten, aber insbesondere das Kurzarbeitergeld wird viele Unternehmen durch diese Zeit bringen. Ich bin hoffnungsvoll, dass es keine überhöhte Insolvenzwelle geben wird“, schilderte Karl Tymister die wirtschaftliche Lage im Kreis Mettmann und ergänzte: „Auf dem Ausbildungsmarkt läuft die Nachvermittlung intensiver als je zuvor. Das Ziel ist, möglichst viele Jugendliche und Unternehmen noch zu einem Ausbildungsstart in diesem Jahr zusammenzubringen.“

Sowohl Michaela Noll als auch der Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit im Kreis Mettmann sehen die schwierige Situation in der Gastronomie und Veranstaltungsbranche sowie der Soloselbstständigen. Doch auch hier seien positive Rückmeldungen auf die in der letzte Woche getroffenen Maßnahmen zu verzeichnen.

 

 

 

„Ich freue mich besonders, dass die Agentur für Arbeit die Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler unter den gegebenen Umständen weitestgehend aufrechterhält“, betonte Michaela Noll. Durch enge Abstimmung mit den Schulen berät die Agentur für Arbeit die Jugendlichen zurzeit per Telefon- und Videogesprächen. Außerdem unterstützt sie den Verein BOBplus e.V. als starker und enger Kooperationspartner bei der Realisierung einer zweitägigen online-Börse am 18.11. und 19.11.2020 als Ersatz für die im Mai ausgefallene Präsenzmesse.