Michaela Noll, MdB

Erkrather Besuch in Berlin!

Michaela Noll mit Erkrather Bürgerinnen und Bürgern

Am 10. September traf sich die Bundestagsabgeordnete und Bundestagsvizepräsidentin a.D. für den Südkreis Mettmann, Michaela Noll, zu einem Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern aus Erkrath im Deutschen Bundestag.

„In dieser Haushaltswoche wird so viel über Zahlen geredet und deswegen freue mich über diese besonderen Chancen mit meinen Wählerinnen und Wählern aus der Heimat heute ins Gespräch zu treten und Ihre Anliegen und Wünsche zu erfahren.“ Während des Gesprächs kamen Themen wie Clan-Kriminalität, Fachkräftemangel und der Schutz der Kinder und Jugendlichen auf. „Eine besondere Arbeit bei der Bekämpfung der Clan-Kriminalität leistet hierbei der Innenminister von NRW, Herbert Reul, welcher wirklich an der Seite der Polizistinnen und Polizisten in Erscheinung tritt und sich stets aktiv zeigt“.

Auch die Entscheidung Frau Nolls nach dieser Wahlperiode Ihr politisches Amt niederzulegen, kam zu Sprache. „Alles hat seine Zeit. Das ich nach dieser Periode aufhöre, heißt nicht, dass ich jetzt schon fertig bin!“, betonte sie.

Angesichts der letzten Wahlergebnisse sprach Frau Noll auch über Umbrüche und Wandel, die sich in Deutschland zurzeit vollziehen. „Ministerpräsident Kretschmer aus Sachsen hat es in besonderer Weise geschafft mit der CDU den Wahlprognosen zu trotzen und ein gutes Ergebnis mit der Partei geliefert.“ Trotzdem stehen der Politik im Zeitalter der sozialen Medien neue Herausforderungen entgegen, die es zu meistern gilt. „Das wird ein verrückter Herbst, in dem es für uns gilt der Bevölkerung Sicherheit auf allen Feldern zu vermitteln“.