Michaela Noll, MdB

Geschafft! Ganztagsbetreuungsanspruch für Kinder im Grundschulalter kommt

Michaela Noll mit Markus Weinberg
Michaela Noll MdB mit Markus Weinberg MdB

Die Bundestagsabgeordnete des Mettmanner Südkreises, Michaela Noll, erklärt zur Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss:

„Ich bin erleichtert, dass Bund und Länder einen Schulterschluss zur Ganztagsbetreuung im Grundschulalter erreichen konnten. Das sind wir den Eltern und Kindern in unserem Land schuldig. Nach der Einführung des Rechtsanspruches auf einen Betreuungsplatz für Kita-Kinder schließen wir jetzt endlich die ‚Betreuungslücke‘, die vor allem zahlreiche Frauen in den westdeutschen Bundesländern mit der Einschulung ihrer Kinder in die berufliche Teilzeit zwingt, mit allen Nachteilen für ihre Einkommen und Renten und den beruflichen Weiderein- und Aufstieg. Wir schaffen auch die Voraussetzungen dafür, dass für Grundschülerinnen und Grundschüler ein qualitativ hochwertiges Nachmittagsangebot bereitgestellt wird. Der Bund legt nochmal eine ordentliche Schippe an Unterstützung für Länder und Kommunen obendrauf. Mit 3,5 Milliarden Euro Bundesbeteiligung für Investitionen und einer jährlich aufwachsenden Beteiligung des Bundes in Höhe von 1,3 Milliarden Euro ab 2030 an den Betriebskosten für die Ganztagsbetreuung im Grundschulalter haben wir als Bund die entscheidenden Weichen gestellt.“