Michaela Noll, MdB

Michaela Noll: Gastfamilien für USA-Stipendiaten gesucht!

Michaela Noll auf der Reichstagskuppel

Mit einem Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestages (PPP) erhalten sowohl Schüler als auch junge Berufstätige aus Deutschland und den USA die Gelegenheit, ein Jahr im jeweils anderen Land zu verbringen und die Kultur kennen zu lernen. Die Stipendiaten besuchen eine örtliche Schule im Gastland, machen Praktika in Betrieben und sind zudem Junior-Botschafter ihres Landes.

"Damit das Programm auch in Zukunft ein Erfolg für alle ist, brauchen wir auch im Kreis Mettmann Gastfamilien, die sich bereit erklären, ab September für ein Jahr einen amerikanischen Gast aufzu-nehmen“, so die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll, die als Patin regelmäßig PPP-Stipendiaten betreut. "Für alle Beteiligten ist das eine neue, spannende Erfahrung von der beide Seiten lernen und profitieren“, ergänzt Noll.

Die Beteiligung am PPP-Austausch ist ehrenamtlich. Gastfamilie kann fast jeder werden – egal ob Alleinerziehende, Paare mit oder ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wer sich vorstellen kann, das „Abenteuer Gastfamilie“ zu wagen, kann sich direkt an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartner ist Matthias Lichan (Tel.: 0228 95722-21, E-Mail: lichan@experiment-ev.de). Weitere Informationen zum PPP gibt es unter www.bundestag.de/ppp.