Michaela Noll, MdB

Nachruf auf Ursula Greve-Tegeler

Ursula Greve-Tegler, Ministerin Ina Scharrenbach, Michaela Noll MdB

In tiefer Verbundenheit und Anteilnahme nehme ich Abschied von Ursula Greve-Tegeler.

Nur wenige Wochen nach dem Tode ihres geliebten Mannes Wolfgang müssen wir uns nun auch von Ursula Greve-Tegeler für immer verabschieden.

Ihr Tod bestürzt mich sehr, war sie für mich und viele andere eine treue politische und persönliche Weggefährtin. Stets verlässlich und hilfsbereit.

Durch ihr unermüdliches Engagement hat Ursula Greve-Tegeler ihre Handschrift in der Stadt Hilden und im Kreis Mettmann hinterlassen. Viele Jahrzehnte war sie für die CDU Mitglied im Stadtrat sowie im Kreistag und hat sich als Aufsichtsratsmitglied für die Belange der Werkstätten für Menschen mit Behinderung des Kreises Mettmann eingesetzt.

Unzertrennbar verknüpft mit ihrem Namen sind vor allem die Themen Frauenpolitik und Frauenförderung. Über 40 Jahre lang hat Ursula Greve-Tegeler couragiert als Bezirksvorsitzende der Frauen Union Bergisches Land und im Landesvorstand NRW der Frauen Union mit und für die Frauen Politik gestaltet. Sie stand dabei allen Frauen immer mit Rat und Tat zur Seite und hat auch nie den weiblichen Nachwuchs aus den Augen verloren. Das Frauenhaus des Kreises Mettmann lag ihr besonders am Herzen. Die jährliche Spenden- und Geschenkesammlung sollte den Frauen und insbesondere auch den Kindern die vorweihnachtliche Zeit verschönern.

Ursula Greve-Tegeler lag die interkulturelle Verständigung am Herzen. Sie war eine Brückenbauerin zwischen den Nationen. Im Integrationsrat der Stadt Hilden hat sie sich seit 2013 für kulturelle Vielfalt eingesetzt.

Nichts war Ursula Greve-Tegeler zu viel, zu schwierig, zu arbeitsintensiv. Nie hat sie dabei ihre Fröhlichkeit verloren. Nichts konnte sie davon abhalten, bei jedem Wetter auf Canvassingständen mit den Bürgerinnen und Bürgern über deren Sorgen und Nöte zu sprechen.

Ich verneige mich vor einer großartigen, mutigen Frau, engen Wegbegleiterin und Parteifreundin. Sie wird mir fehlen!

Meine Gedanken sind bei ihrer Tochter Monika, ihrem Schwiegersohn und den beiden Enkeltöchtern.

Foto: Ursula Greve-Tegler, Ministerin Ina Scharrenbach, Michaela Noll MdB