Michaela Noll, MdB

Neue Sprach-Kitas in Mettmann und Monheim am Rhein

Michaela Noll Blick von der Reichstagskuppel

Die Bundestagsabgeordnete des Mettmanner Südkreises, Michaela Noll, freut sich über die Bundesförderung für zwei neue Sprach-Kitas in Mettmann und Monheim am Rhein. Damit vergrößert sich die Anzahl der Sprach-Kitas im südlichen Kreis Mettmann auf 15.

„Ich kann es immer nur wiederholen: Sprache ist der Schlüssel zu guter Bildung und zur Welt. Daher müssen wir hier schon in ganz jungen Jahren ansetzen“, betont Michaela Noll. Fördermittel des Bundesprogrammes Sprach-Kita erhalten nun auch die AWO Kita Gruitener Straße in Mettmann und in Monheim am Rhein die SKFM Kita Don Bosco.

Seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung fester Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Neben der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung sind die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien weitere Handlungsfelder. Ab 2021 wird innerhalb der Handlungsfelder ein neuer Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen gelegt.

Der Teilnahmewunsch von Kindertagesstätten an dem Bundesprogramm „Sprach-Kita“ ist enorm. Ein Großteil der bisher geförderten Vorhaben hat die Möglichkeit zur Fortführung der Förderung in den Jahren 2021/2022 genutzt. Es wurden 5.774 Anträge für die Verlängerung von Fachkraftvorhaben und 480 Anträge für die Verlängerung von Fachberatungsvorhaben eingereicht. Dies entspricht 90,79 Prozent bzw. 94,83 Prozent der im Jahr 2020 geförderten Vorhaben.

Derzeit läuft das Antragsverfahren für die neu aufzunehmenden Kitas für die Jahre 2021/22. Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln können bis Ende 2022 insgesamt 6.500 Fachkraftvorhaben und 520 Fachberatungsvorhaben gefördert werden.